Was sind mobile Plattformen?

Fahrbare Arbeitsbühnen dienen der sicheren und effizienten Durchführung von Arbeiten in der Höhe. Sie werden auch Wagenheber oder Heber genannt. Sie sind eine Alternative zu herkömmlichen Gerüsten. Sie ermöglichen es Ihnen, Materialien sowie Arbeiter, Ausrüstung und Werkzeuge aufzunehmen. Die weite Verbreitung dieser Geräte ist auf ihre Effizienz, sichere Konstruktion und einfache Bedienung zurückzuführen.

Eine große Auswahl an Arten von mobilen Plattformen ermöglicht es Ihnen, das optimale Gerät für die Spezifität einer bestimmten Aufgabe, einen Arbeitsort, eine Arbeitszeitorganisation oder den erwarteten Effekt auszuwählen. Die Auswahl der richtigen Plattform wird von mehreren Parametern bestimmt, wie z. B. Tragfähigkeit, Höhe, Größe der benötigten Plattform, Zugang zur Stromversorgung und der freie Platz für die Maschine.

Der Betrieb von mobilen Plattformen erfordert den Erwerb bestimmter Qualifikationen, die durch ein positives Ergebnis der staatlichen Prüfung bestätigt werden, während der Zustand dieser Geräte vom TÜV kontrolliert wird.

Arten und Möglichkeiten von Aufzügen

Beliebte mobile Plattformen können hinsichtlich ihrer tragenden Struktur kategorisiert werden. Daher unterscheiden wir:

Scherenbühnen

Diese Geräte bestehen aus zwei Hebeln, mit denen Sie vertikal arbeiten können. Die Stromversorgung wird durch einen Satz Batterien gewährleistet. Dank regelmäßiger Ladezyklen läuft der Lift länger störungsfrei. Sie sind hauptsächlich für Arbeiten in kleinen Räumen bestimmt.

Teleskop-Aufzüge

Mobile Teleskopbühnen werden bei Projekten eingesetzt, die extreme Höhen erfordern, die bis zu 60 Meter erreichen können. Sie werden bei Arbeiten unter schwierigen Bedingungen eingesetzt, wo maximales Schwingen erforderlich ist, auch horizontal, zum Beispiel über einem Loch im Boden.

Gegliederte Plattformen

Auch Korbarme genannt, sind sie an mehreren Stellen mit einem beweglichen Arm ausgestattet. Der Gelenkausleger kann in mehreren Winkeln gebogen werden, um Hindernisse zu überwinden und unter schwierigen Bedingungen zu arbeiten.

Gelenkteleskoparbeitsbühnen

Die Konstruktion dieses Gerätes ist darauf ausgerichtet, eine größtmögliche Arbeitshöhe und seitliche Reichweite zu erreichen. Sie werden sowohl außerhalb als auch innerhalb von Gebäuden eingesetzt.

 

Unter Berücksichtigung der Fahrzeugeigenschaften unterscheiden wir:

  • bewegliche mobile Plattformen - über ein Fahrgestell, eine spezielle Arbeitsplattform und eine Stützkonstruktion verfügen, die mit dem Fahrgestell verbunden ist;
  • Mastaufzüge - auch vertikal genannt, erlauben sie Arbeit in der Höhe aus einem Korb auf einem beweglichen Mast; kleine Abmessungen ermöglichen den Betrieb an schwer zugänglichen Stellen;hängende Plattformen - bestehen aus einer Arbeitsplattform, Spezialseilen, einer Winde und einer tragenden Struktur; der vorteil dieses gerätetyps ist die möglichkeit der festen installation im bauraum.

Mobile mobile Plattformen sollten unterteilt werden in:

  • langsame Geschwindigkeit - mit eigenem Zwei- oder Allradantrieb oder Kettenantrieb ausgestattet sind; sie können mit Strom oder Diesel betrieben werden;
  • transportabel - Wagenheber, die auf dem Fahrgestell des Anhängers montiert sind und hinter einem Fahrzeug gefahren werden können, daher sind sie als Spezialanhänger für den Straßenverkehr zugelassen;
  • selbstfahrend - auf einem Pkw-Chassis montiert und für den Straßenverkehr zugelassen.

 

Die Nutzung mobiler Plattformen

Mobile Plattformen sind Hebegeräte, die zum Heben von Materialien und Personen mit Hilfe einer Plattform oder Gondel auf eine Höhe verwendet werden. Sie werden hauptsächlich im Bauwesen, Ausbau und allen Arten von Installationen verwendet. Wir können sie in der Werbebranche treffen - bei Arbeiten im Zusammenhang mit der Reinigung oder Dekoration von Oberflächen in der Höhe. Außerdem eignen sich diese Geräte für die Montage von Außenkonstruktionen, z.B. Bühnen, Bühnen etc.

 

Vorteile der Nutzung mobiler Plattformen

Fahrbare Bühnen werden von Unternehmen gerne in Produktions- und Lagerhallen, zum Umladen von Waren, Bau- und Renovierungsarbeiten etc. eingesetzt. Sie verfügen über ein selbstfahrendes Fahrgestell, dank dem sie jederzeit problemlos von Ort zu Ort transportiert werden können, Das bedeutet, dass ein Aufzug mehrere Positionen auf der Baustelle bedient. Die Mobilität einer solchen Maschine ist besonders nützlich bei Renovierungs- und Konservierungsarbeiten. Ein weiterer Vorteil dieser Geräte ist die Möglichkeit, sie zu mieten. Besonders kleine Unternehmen, die sie nicht ständig nutzen, wissen diese Option zu schätzen. Wir haben eine Reihe von Unternehmen auf dem Markt, die Mieterhöhungen anbieten. Durch die Nutzung eines solchen Dienstes können wir sicher sein, dass das Gerät hundertprozentig genutzt wird und dem Unternehmen nur dann Kosten entstehen, wenn es tatsächlich genutzt wird.

 

Zu beachtende Parameter mobiler Plattformen

Nennkapazität Q - In Kilogramm wird die vom Hersteller angegebene Höchstlast angegeben.

Abmessungen der Arbeitsplattform - es umfasst die Länge und Breite der horizontalen Projektion der Plattform zusammen mit ihrer Verlängerung.

Rezeption - wir definieren es durch die Spannweite zwischen der Drehachse des mobilen Hebezeugs und der äußersten Position der Plattform.

Maximale Arbeitshöhe - gemessen in Metern, der größte senkrechte Abstand, der die Podestebene von der Ebene der sicheren Arbeitsausführung trennt.

Hub- und Senkgeschwindigkeit der Plattform - die Geschwindigkeit der vertikalen Bewegung der Arbeitsplattform in Metern pro Sekunde mit der Nenntragfähigkeit.

Arbeitsbereich der beweglichen mobilen Plattform - ein für die Nutzung der Arbeitsplattform vorgesehener Raum, der das Arbeiten innerhalb der angegebenen Tragfähigkeit und komfortable Arbeitsbedingungen ermöglicht.

 

Wie wird man Betreiber mobiler Plattformen?

Wer sich für den Betrieb mobiler Plattformen qualifizieren möchte, sollte dies tun Ausbildungdie den sicheren Betrieb des Gerätes gemäß einer bestimmten Zulassungskategorie ermöglichen und es für die Prüfung vor dem TÜV-Ausschuss vorbereiten. Nach bestandener Prüfung können Sie offizielle Qualifikationen erwerben.

Kandidaten für Kranführer sollten:

  • mindestens 18 Jahre alt sein,
  • mindestens Grundschulbildung haben,
  • über ein ärztliches Attest verfügen, dass keine Kontraindikationen für Arbeiten in der Höhe bestehen.

 

Zu den Befugnissen der Betreiber mobiler Plattformen gehören:

  • mobil, langsam fahrend (sog. Scherenbühnen)
  • transportabel (sog. Spider am Auto befestigt)
  • selbstfahrend (am Fahrzeug montiert - Hubarbeitsbühnen)
  •  hängend
  •  Impressum
  •  stationär
5/5 - (20)