Warum lohnt es sich, an einer OHS-Schulung teilzunehmen?

Studenten der Gesundheits- und SicherheitsausbildungEine Gesundheits- und Sicherheitsschulung ist ein Kurs, der durchgeführt wird, bevor der Mitarbeiter arbeiten darf. Es umfasst allgemeine und betriebliche Unterweisungen. Ihr Hauptziel ist es, die neu eingestellte Person über die Gefahren zu informieren, die an einem bestimmten Arbeitsplatz auftreten können, und ihm die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Durchführung der Arbeit unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften sowie der Grundsätze der Ersten Hilfe zu vermitteln. Der Arbeitgeber ist auch dafür verantwortlich, den Arbeitnehmer mit den Methoden vertraut zu machen, mit denen sich die neu eingestellte Person vor Gefahren am Arbeitsplatz schützen kann, und mit den Methoden, die eine sichere Arbeitsausführung gewährleisten. Es liegt auf der Hand, dass all diese Bereiche unternehmensspezifisch sind und spezifische Regelungen je nach Art der Organisation, in der die Person beschäftigt ist, unterschiedlich sind.

Für wen ist die Ausbildung?

Schulungen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind vom Arbeitgeber zu organisieren und die Teilnahmepflicht gilt ausnahmslos für jeden Arbeitnehmer. Es ist verboten, Mitarbeiter ohne Ausbildung und Unterweisung arbeiten zu lassen. Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, an allen für ihn vorgesehenen Schulungen teilzunehmen und die Arbeitsschutzvorschriften zu kennen. Die Kurse sind für jede neu eingestellte oder eingestellte Person obligatorisch, unabhängig von ihrer Position oder Art der Arbeit, die sie ausführen sollen. Auch Mitarbeiter, die eingestellt wurden, um einen bestimmten Beruf zu erlernen, unterliegen einer Schulung. Alle entsandten Personen anderer Unternehmen, Fachkräfte von Fremdfirmen, die in der zugewiesenen Einrichtung tätig sind, sowie Studenten und Praktikanten, die Praktika in einem bestimmten Unternehmen absolvieren, müssen sich einer Schulung unterziehen.

Wer darf sie durchführen?

Dieser Kurs kann von einer Fachkraft für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz durchgeführt werden; eine Person, die diese Aufgaben dieses Dienstes in einem bestimmten Unternehmen wahrnimmt, oder der Arbeitgeber selbst, der eine solche Position innehat. Eine solche Unterweisung kann auch von einem Arbeitnehmer im Auftrag des Arbeitgebers durchgeführt werden, der über die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, die eine optimale Durchführung ermöglichen, und der über ein aktuelles Zertifikat verfügt, das den Abschluss der erforderlichen Ausbildung in einem bestimmten Bereich bestätigt. Die gesamte Schulung darf 90 Minuten nicht unterschreiten.

Befreiungen und Sanktionen bei Nichteinhaltung der Verpflichtung

Jede neu eingestellte Person sowie jeder Mitarbeiter ist zum Wechsel verpflichtet Sicherheitstraining. Andernfalls können Bußgelder von 1.000 PLN bis 30.000 PLN verhängt werden. Ein Fall, der vor Gericht geht, kann bis zu 50.000 kosten.

Anders als bei der Erstausbildung kann der Arbeitnehmer von der Weiterbildung gekündigt werden. Diese Personen müssen jedoch eine aktuelle Bescheinigung vorlegen, dass sie die geforderte Ausbildung bei einem anderen Arbeitgeber oder eine Ausbildung in einer ähnlichen Position oder Fachrichtung innerhalb von 6 bzw. 12 Monaten absolviert haben. Die Kündigung kann auch aufgrund einschlägiger gesetzlicher Vorschriften erfolgen.

Welche Arten von Gesundheits- und Sicherheitsschulungen gibt es?

Wir können zwei Arten von Gesundheits- und Sicherheitsschulungen unterscheiden:

  • Vorläufig;
  • Periodisch

Grundausbildung im Bereich Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz werden allen neu eingestellten Arbeitnehmern, unabhängig von ihrer Ausbildung und Erfahrung in einem bestimmten Beruf oder einer bestimmten Position, Leiharbeitern, entsandten Arbeitnehmern, Studenten und Praktikanten gewährt. Die Erstausbildung gilt bis zu 12 Monate ab Arbeitsbeginn, 6 Monate für Führungskräfte. Eine solche Ausbildung gliedert sich in zwei Teile:

  • allgemeiner Unterricht;
  • Arbeitstraining.

Die allgemeine Schulung macht die Teilnehmer mit den grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften des Arbeitsgesetzbuchs vertraut. Während dieser Schulung sollte Folgendes vorgestellt werden: Arbeitsvorschriften sowie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und -regeln, die in einem bestimmten Unternehmen gelten. Auch während einer solchen Schulung lernt der Mitarbeiter die Grundsätze der Ersten Hilfe. Die Schulung sollte in Form von Anweisungen mit allen didaktischen Mitteln durchgeführt werden, wie z. B.: Filme, Tafeln, Erste-Hilfe-Maßnahmen. Dieser Teil dauert nicht weniger als 2 Unterrichtsstunden und muss in einer stationären Umgebung durchgeführt werden. Diese Schulung ist für neue Mitarbeiter, Auszubildende und Auszubildende verpflichtend.

Das Training am Arbeitsplatz soll die Teilnehmer mit den Faktoren des Arbeitsumfelds vertraut machen, die in einer bestimmten Position auftreten, und wie sie sich gegen die Risiken schützen können, die diese Faktoren verursachen können. Die Schulung sollte auch über mögliche Risiken informieren, die bei der Ausübung der Arbeit auftreten können, sowie über Methoden zur sicheren Ausübung des Berufs informieren. Die Form der Durchführung sollte eine Anleitung auf der Grundlage eines detaillierten Programms sein. Das Programm sollte umfassen: ein Vorgespräch, Demonstration und Erklärung des Arbeitsprozesses, Probe- und selbstständiges Arbeiten des Mitarbeiters unter Aufsicht eines Ausbilders sowie Überprüfung und Bewertung der Arbeit des Mitarbeiters durch den Ausbilder.

Regelmäßiges Training im Bereich Arbeitssicherheit wiederholt sich während der Beschäftigung. Ihre Aufgabe ist es, Wissen wiederzugeben und zu aktualisieren sowie neue technische und organisatorische Lösungen vorzustellen. Häufigkeit und Dauer dieser Schulung hängen von der Art und den Bedingungen des Arbeitsbereichs ab. Eine solche Schulung sollte in Form einer Unterweisung, eines Vortrags oder eines Selbststudiums durchgeführt werden, wobei es ratsam ist, die Umstände und Ursachen möglicher Unfälle zu erörtern und vorbeugende Schlussfolgerungen zu ziehen.

Ausbilder für Arbeitsschutzausbildung

Wiederholbarkeit der Weiterbildung - Fristen

Beschäftigte in gewerblichen Berufen mit besonders gefährlichen, gesundheits- und unfallgefährdenden Arbeiten sind einmal jährlich zu einer Unterweisung am Arbeitsplatz und einem Vortrag von mindestens 6 Stunden (8 Unterrichtsstunden) zu verpflichten.

Alle drei Jahre sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in sonstigen gewerblichen Berufen verpflichtet, eine betriebliche Unterweisung und eine Vorlesung mit einer Mindestdauer von 6 Stunden (8 Unterrichtsstunden) zu absolvieren.

Alle fünf Jahre ist eine regelmäßige Weiterbildung erforderlich für: den Arbeitgeber und andere Personen, die Mitarbeiter führen (insbesondere Manager, Meister und Meister), sowie Ingenieure und technische Arbeiter, Technologen und Produktionsorganisatoren, Konstrukteure, Konstrukteure von Maschinen und anderen technischen Geräten. Die Ausbildung soll in Form eines Kurses, Seminars oder angeleiteten Selbststudiums mit einer Mindestdauer von 12 Stunden erfolgen.

Außerdem müssen Mitarbeiter von Arbeitsschutzdiensten und Personen, die Arbeitsschutzaufgaben ausführen, alle fünf Jahre einen Kurs, ein Seminar oder eine geführte Selbstbildung absolvieren, die mindestens 24 Stunden dauern sollte, einschließlich 3 Stunden Übungen.

Beschäftigte, die gefährlichen, belastenden oder schädlichen Faktoren ausgesetzt sind, und Beschäftigte, deren Tätigkeit mit Verantwortung im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verbunden ist, müssen alle fünf Jahre einen Kurs, ein Seminar oder eine Selbstbildung mit einer Mindestdauer von 6 Stunden absolvieren.

Alle sechs Jahre müssen Verwaltungs- und Bürokräfte, für die eine Risikoklasse höher als drei festgestellt wurde, an Kursen, Seminaren oder angeleitetem Selbststudium mit einer Mindestdauer von 6 Stunden teilnehmen.

Verwaltungs- und Büroangestellte, für die nicht eine höhere als die dritte Risikoklasse festgestellt wurde, müssen sich keiner Weiterbildung unterziehen.

Diesen Beitrag bewerten